Projekt "Schulvorstellung" - Friedrich-Althoff-Schule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Projekt "Schulvorstellung"

Archiv > 2015/16
Vorstellung des Projekts: „Wir stellen unsere Schule vor“

Hiermit stellen wir kurz unser Projekt vor, welches vom 04. April bis einschließlich zum 08. April 2016 durchgeführt wurde.  Wir (Dennis Freericks, Sophia Hochstrat und Dario Telaak) sind eine externe Gruppe von drei angehenden Erziehern/innen des Berufskollegs Xanten.
Da für viel Kinder und Jugendliche Medien immer mehr in den Vordergrund rücken, war es uns ein Bedürfnis acht Kinder/Jugendliche der Friedrich-Althoff-Schule in diesem Bereich zu fördern. Dabei war das übergreifende Ziel dieses Projekts, dass die Kinder durch einen Filmdreh sowohl ihre Gruppendynamik als auch ihre Medienkompetenz erweitern sollen.

Die Medienerziehung beschäftigt sich einerseits mit Gefahren des Medienkonsums, aber auch mit der aktiven Mediennutzung, etwa des Fernsehens, Radios, Filmen und auch des Internets im Sinne des Graswurzeljournalismus.
Zu den Aufgaben und Zielen der Medienerziehung gehört unter anderem die Vermittlung von Fertigkeiten, um ein fachliches Lehrziel durch die Einsetzung von Medien zu erreichen und konkrete Unterrichtszusammenhänge mittels neuer Technologien darzustellen. Der Umgang mit Medien soll den Unterricht effektiver und das Lernen effizienter gestalten (Ziel-Mittel-Relation). Dabei dienen diese als kommunikationsförderndes Mittel, welches zu einer schülerorientierteren Funktion führen soll. Die Medienerziehung hat es sich zur Aufgabe gemacht, aktivere Auseinandersetzungen der Schüler/-innen mit ihrer Lernumgebung zu fördern. Zu dem soll der frühzeitige Umgang mit neuen Medien die Schüler/-innen motivieren, sich immer über den neusten Stand der Technik zu informieren, um nicht ins Hintertreffen zu geraten. Der richtige Umgang mit neuen Medien ist für jeden Berufszweig von großer Bedeutung.

In der Projektwoche wurde nicht nur besprochen, wie man verschiedene Medien nutzen kann um einen Film zu erstellen, sondern auch klar herausgefiltert, wie wichtig der Umgang mit persönlichen Daten ist. Dabei stellten die Schüler verschiedenste Bereiche der Friedrich- Althoff-Schule vor und hielten viele informative Interviews mit dem Lehrpersonal. An dieser Stelle möchten wir uns für die tolle Unterstützung und Zusammenarbeit des Lehrpersonals und auch des Kinderschutzbundes bedanken.

Den Teilnehmern war es ein Bedürfnis ihre ganz eigene Sicht auf die Schule heraus zu stellen und dabei auch kritisch werden zu können. Mit tollen Ideen erarbeiteten wir gemeinsam ein Video über die Friedrich-Althoff-Schule der ganz besonderen Art.

Wir bedanken uns herzlich für die freundliche, offene und sehr herzliche Zusammenarbeit.

Dario Telaak, Sophia Hochstrat und Dennis Freericks
(Berufskolleg Placidahaus Xanten)
 
13.07.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü